Journalismus gesucht

Die Fuldaer Zeitung hat in der Ausgabe vom Samstag, 23. Juli 2011 folgenden Kommentar veröffentlicht, welcher nur noch über Umwege zuerreichen ist: Keine Entwarnung. Der Artikel war auch auf der Homepage der FZ zu finden. Dort wurde er jedoch kurz darauf kommentarlos gelöscht.

Wir fragten uns zunächst, ob es sich hierbei um einen bösen Scherz handelt. In Norwegen werden  Menschen auf bestialische Art umgebracht, und in der FZ erklärt man eben schnell mal so beiläufig die Welt. Getrieben von einem Hass gegen den Islam, gegen Linke und gegen alles Fremde hat ein Rechtsradikaler in Norwegen mindestens 93 Menschen umgebracht. Niemand kann sich vorstellen wie groß die Angst der Kinder und Jugendlichen war, als der Attentäter plötzlich begann um sich zu schießen. Für Herrn Schermer "lediglich" ein Angriff von Islamisten auf die westliche Welt. Was war Herrn Schermers Motivation beim Schreiben dieses Kommentars? War es wirklich nur Unwissenheit,  oder war es der übliche Populismus? Es scheint bequem zu sein, für jedes Problem immer sofort einen Schuldigen parat zu haben. Wir hätten gerne seinen Gesichtsausdruck gesehen, als er erfahren hat dass es sich um einen christlichen Fundamentalisten handelt. Der Mörder kam nicht aus dem "Nichts" oder aus dem Islam, sondern aus der Szene der europäischen Multikulti-Hasser.

„Diejenigen, die bereit sind grundlegende Freiheiten aufzugeben, um ein wenig kurzfristige Sicherheit zu erlangen, verdienen weder Freiheit noch Sicherheit.“ -
Benjamin Franklin

Aber das ist noch lange nicht alles. Herr Schermer glaubt nicht nur das Problem erkannt zu haben, er bietet auch direkt eine Lösung an.  Herr Schermer schlägt vor unsere Freiheit zu beschneiden um sie zu schützen. Wie muss ich mir das nun vorstellen? Wird Herr Schermer im Alleingang das Grundgesetz ändern? Oder bereitet man lieber den bürgerrechtsfeindlichen Gesellen aus Union und SPD den Weg für weitere Eingriffe in die Bürgerrechte?

Hierzu kann ich eine Lösung bieten: Schau Sie sich einfach mal die Reaktion des Ministerpräsident Stoltenberg an. Dieser sagte, dass man es nicht zulassen werde, dass Terroristen egal welcher Strömung eine offene und friedliche Gesellschaft kaputt machen. Man denkt gar nicht daran die liberale Ausländerpolitik zu verschärfen, oder die Bürgerrechte weiter einzuschränken. Das widerspricht vollkommen der Reaktion wie sie der Herr Schermer zeigte. Wir halten uns da lieber an Benjamin Franklin.

In einer lächerlichen Stellungnahme der FZ am Sonntag, 24. Juli 2011 wird erklärt, dass vieles auf einen Anschlag islamistischer Terroristen hindeutete und man deshalb voreilig und im Verlauf hektischer Arbeitsstunden diesen Kommentar veröffentlichte. Es gab zu dem Zeitpunkt gar keine Hinweise die mit Sicherheit auf irgendeine Gruppe gedeutet haben. Herr Schermer hat einfach nur geraten, und sich heimlich gefreut mal einen Vorwand zu haben um auf linke oder liberale Politik eindreschen zu können. Journalismus sieht anders aus.

Die Fuldaer Zeitung hat unserer Meinung nach das Niveau der Springer Presse in diesen Tagen deutlich unterboten. Die Glaubhaftigkeit der Fuldaer Zeitung wurde damit beschädigt.

Die Attentate in Norwegen kommentiert Sebastian Nerz, Vorsitzender der Piratenpartei Deutschland.  Die Gedanken der Piraten aus Fulda sind bei den Angehörigen und Freunden der Opfer der Anschläge in Norwegen.

Update 25.07.11: In der Printausgabe gibt es die Entschuldigung nicht.Wie man uns berichtet gibt es diese doch. Allerdings nicht an der selben prominenten Stellen wie der ursprüngliche Kommentar. Sorry.
 

Kommentare

Die Partein nutzen leider nicht andere Medien in Fulda

Die gibt es auch mal hier schauen. www.fuldainfo.de

Kreisverband Fulda

noch im Mai ist dieser geplant.
kommt einfach zum stammtisch (aktuelle stammtischadten auf den piratenseiten.
das ganze lastet auf wenigen schultern und wir brauchen helfer.

Mut zur lücke. wir sind auch keine "profipolitiker (zum glück)" aber haben sowas wie gesunden menschenverstand und damit lässt sich viel erledigen.

Ahoi!

Es gibt also noch Demokraten in Fulda? Dann schau ich mal vorbei!

Populisten..

Der neue Kommentar von Dr. Wolfgang Hamberger ist auch nur dummes Geschwätz. Fällt der Redaktion gar nicht auf, dass diese dem Attentäter genau nach dem Mund reden? Genau sowas wollte er doch...

Technische Probleme FZ

und noch immer hat die FZ ihre Technik nicht im Griff: In der Printausgabe wieder eine Notiz "In eigener Sache" Wieder sind Seiten vertauscht, und irgendwie ist alles viel dünner, ebenso der Marktkorb von heute

Notausgabe

Und heute gab es nur eine Notausgabe mit fehlenden Packen und falschen, vertauschten Seitenzahlen...irgendwie hatten die ein Problem mit der software ...merkwürdig

In der Fuldaer Zeitung auf

In der Fuldaer Zeitung auf der Doppelseite "Norwegen" war die Entschuldigung abgedruckt.

@Andi

Lass euch nicht ärgern! Ihr Piraten seid verdammt sympathisch. Die gesamte Partei macht noch einen sehr chaotischen Eindruck, aber ihr habt das Herz am rechten Fleck und genug Mut mal auf den Putz zu hauen. Ich hab euch schon 2009 gewählt, und werde das auch weiterhin tun.. aus Prinzip!

Wann gibt es endlich einen Kreisverband in Fulda?

In diesem Sinne: Der Fluch von Fulda! http://www.youtube.com/watch?v=UrlgQMu21Zs ;-)

@Marxhasser

Wissen sie wem sie mit dieser Hassbotschaft ähneln? Dem Attentäter von Norwegen! Ihnen hat der Kommentar in der FZ vermutlich gefallen, oder? Das ist bemerkenswert, da dieser frei erfunden war. Aber was interessiert schon die Realität, nicht wahr? Blindgänger wie sie machen diese Demokratie kaputt. Keine Sorge, Leute wie sie bekommen Kontra wo es nur geht. Einschüchtern lassen wir uns sicher nicht..

In diesem Sinne: Sei Wachsam

Idioten

Ihr linksalternativen Spinner werdet noch merken, was ihr davon habt wenn ihr nett zu den Moslems seid! Aber ihr seid ja auch Freunde von Kinderschändern. Kreaturen wie ihr machen Deutschland kaputt. Es ist eine Schande das niemand in Fulda etwas gegen die Linken Zecken oder gegen diese abartigen Piraten macht...

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
CAPTCHA
Diese Frage hat den Zweck zu testen, ob man ein menschlicher Benutzer ist und um automatisierten Spam vorzubeugen.