Direktkandidaten der Piratenpartei Fulda gewählt

Auf der Aufstellungsversammlung am 22. Juni 2013 im Spitzbub Fulda wählte der Kreisverband Fulda der Piratenpartei die Direktkandidaten zur Bundestags- und Landtagswahl.

Mit 83% Zustimmung wurde Herbert Rusche aus Frankfurt am Main gewählt. Er ist somit Direktkandidat für die Bundestagswahl im Wahlkreis 174.
 
Rusche war als Grünen-Gründungsmitglied 1983 bis 1987 der erste bekennende Homosexuelle im Bundestag. "Nach meiner Zeit als MdB habe ich mich mit der Zeit nicht mehr mit den Grünen identifizieren können. Die Partei veränderte sich zunehmend, ich konnte sie nicht mehr von den etablierten Parteien unterscheiden", sagt Rusche und ergänzt: "2001 bin ich im Zuge der Grünen Außenpolitik aus der Partei ausgetreten. 2009 bin ich dann Mitglied bei den Piraten geworden."
 
Der Buddhist Rusche ist bereits auf dem 2. Listenplatz der hessischen Landesliste für die Bundestagswahl und wäre beim Überschreiten der 5%-Hürde im Bundestag vertreten.
Weitere Informationen zu Herbert Rusche findet man u.a. auf seiner Benutzerseite im Piratenwiki, im Wikipediaartikel über ihn, auf seinem Facebook-Profil oder auf seinem Blog herbertrusche.blogspot.com.
 
Auch für die Landtagswahl Hessen wählte die Versammlung Direktkandidaten für beide Wahlkreise im Landkreis Fulda.
 
Für den Wahlkreis 14, der den nördlichen Landkreis Fulda abdeckt, wählte die Versammlung mit 83% Zustimmung Andreas Lindner aus Fulda. Der gelernte Wirtschaftsassistent Andreas Lindner absolvierte dieses Jahr erfolgreich die Ausbildung zum Sozialassistenten. "Nach meiner Ausbildung zum Wirtschaftsassistenten habe ich mich entschlossen, in eine andere Richtung zu gehen, in der ich mit Menschen, insbesondere mit Kindern, arbeiten kann. Durch diese Arbeit liegen mir vor allem Themen rund um Bildung und Erziehung am Herzen", sagt Lindner. Andreas Lindner bloggt unter der Adresse dreads2null.wordpress.com. Dort setzt er sich unter anderem mit Themen wie dem Finanzsystem, gesellschaftlichen Fragen und Medien auseinander.
 
Für den Wahlkreis 15, der südliche Landkreis wurde mit 67% Zustimmung der Lehrer Andreas Heidenreich aus Fulda zum Direktkandidaten gewählt. "Als alleinerziehender Vater von zwei Söhnen (14 und 16) liegen meine Schwerpunkte vor allem bei der Bildung, Erziehung, dem Wohnen und dem Wahlrecht", sagt Heidenreich, der auch als Beisitzer im Vorstand des Kreisverbandes aktiv ist. Als Ersatzkandidaten wurden Ralf Mohler (Wahlkreis 14) und Manfred Ruppert (Wahlkreis 15) gewählt.
 
Bei Nachfragen sind der Kreisverband und die Kandidaten unter kontakt@piraten-fulda.de zu erreichen. Auf der Website piraten-fulda.de findet man weitere Informationen. Ein Foto der Kandidaten gibt es im Piratenwiki (V.l.n.r.: Andreas Lindner, Herbert Rusche, Andreas Heidenreich).