Die Piratenpartei Fulda spricht sich für eine Skatehalle aus

In einem virtuellen Meinungsbild [1] haben sich die Piraten für die Einrichtung einer Halle für die Ausübung von Rollsport und anderer alternativer Sportarten ausgesprochen. Der Kreisverband Fulda will dabei auf eine leerstehende Halle zurückgreifen und die Planungen transparent und gemeinsam mit den Sportlern durchführen.

"Aktuell ist die Situation in der Region Fulda für Skater völlig inakzeptabel. Der einzige ordentlich befahrbare Skatepark im Landkreis ist an Tagen mit guter Witterung überfüllt und es entstehen viele Gefahrensituationen. Die meisten Skateparks im Landkreis sind aufgrund von Planungsfehlern kaum nutzbar, da keine Rücksprache mit den Sportlern stattfand. Wir brauchen eine Ausweichmöglichkeit, die zudem auch von Herbst bis Frühling das Skaten ermöglicht", sagt Andreas Lindner aus Fulda, Skater und Antragsteller des Meinungsbildes.
 
72% der Abstimmenden haben sich für seine Position ausgesprochen. Das virtuelle Meinungsbild ist eine anonyme Umfrage unter allen Mitgliedern der Piratenpartei Fulda, die es ermöglicht, zwischen Parteitagen Positionen zu beziehen. An der Erarbeitung des Antragstextes kann sich jeder beteiligen, auch Menschen, die nicht Mitglied der Partei sind.
 
Alle virtuellen Meinungsbilder können im Wiki der Piratenpartei [2] bzw. auf der Übersichtsseite aller durchgeführten und aktiven Meinungsbilder [3] eingesehen werden.