5 Mandate bei Bremer Wahl

Pressemitteilung der Piratenpartei Bremen vom 27.05.2011

Nach den gestern bekannt gegebenen vorläufigen Daten des Bremer Landeswahlleiters konnte die Piratenpartei bei der Wahl in Bremen vier Beiratsmandate erringen. Ein Mandat in Bremerhaven stand bereits am vergangenen Montag fest.

In 5 der 6 Stadtteile, in denen die PIRATEN in Bremen angetreten sind, lag die Piratenpartei jeweils vor der FDP. "Das zeigt, dass die Menschen begriffen haben, welche die tatsächliche Partei der Freiheit und der Bürgerrechte ist", freut sich Mario Tants, der in die Stadtverordnetenversammlung Bremerhaven gewählt wurde.
Auch Erich Sturm, Vorsitzender der Piratenpartei Bremen, ist mit dem Ergebnis zufrieden: "Die Anzahl der Beiräte entspricht unserer Schätzung vor der Wahl. Nur in Bezug auf die Bürgerschaft hätten wir uns ein höheres Ergebnis gewünscht." Die PIRATEN haben ihren Wahlkampf mit einem sehr begrenzten Budget und ausschließlich durch ehrenamtliches Engagement geführt.

Landesweit erreichte die Piratenpartei mit 1,9 Prozent der Stimmen ihr bisher drittbestes Ergebnis bei einer Landtagswahl. Bei der "Juniorwahl" knackten die Bremer Piraten sogar die 5-Prozent-Hürde: Von den etwa 50 000 Schülerinnen und Schülern wählten in Bremen 5,1 Prozent und in Bremerhaven sogar 5,4 Prozent die Piratenpartei. Die vor der Wahl eröffnete Geschäftstelle werden die PIRATEN jetzt nutzen, um gemeinsam mit den Bürgern von Bremen die rot-grüne Politik kritisch zu begleiten.

Nach den Erfolgen in Hamburg (3 Sitze) und in Hessen (31 Sitze) ist die Piratenpartei damit in einem weiteren Bundesland auf kommunaler Ebene vertreten. Insgesamt sitzt die Piratenpartei jetzt bereits in 9 von 16 Bundesländern in Gemeinde-, Bezirks- oder Orts(bei)räten. Eine Liste aller Mandate der Piratenpartei findet sich unter http://wiki.piratenpartei.de/Mandate.