Piraten News

News der Piraten Fulda

Verlage wollen Schulleiter als Hilfspolizisten gegen eigenes Kollegium einsetzen

Pressemitteilung der Piratenpartei Deutschland

Mit dem Schuljahr 2011/2012 wird eine vertragliche Regelung wirksam, nach der die Länder den Schulbuchverlagen die Möglichkeit einräumen müssen, auf Schulrechnern Software zu installieren, die nach Plagiaten sucht. Weiter werden die Länder verpflichtet, disziplinarisch gegen Urheberrechtsverstöße von Lehrern vorzugehen. Die Piratenpartei kritisiert diesen Vertrauensbruch zwischen Land und Lehrerschaft und fordert eine Umstellung auf Lehrmaterialien unter freien Lizenzen.

Auch in Fulda wollen Kinder singen

Besuch von Mitgliedern der Piratenstammtisches Fulda erhielten vor kurzem alle Kindergärten im Landkreis Fulda. Der Stammtisch der Piratenpartei hat die Verteilung des Kinderliederbuches "Kinder wollen singen" des Musikpiraten e.V. übernommen. Auf diese  Weise wurde dafür Sorge getragen, dass in jedem der 134 Kindergärten im Kreis Fulda zumindest ein solches Werk vorhanden ist. Der angrenzende Vogelsberg erhielt die restlichen 4 Exemplare.
 

Berlin wurde geentert

Nach den soeben veröffentlichten ersten Prognosen steht fest, was sich schon in den letzten Wochen abzeichnete: In Berlin ziehen die Piraten ins Abgeordnetenhaus ein. Mit derzeit 9 Prozent ergeben sich 15 Sitze – damit sind die Piraten in Berlin die fünftstärkste Kraft. Weitere Informationen finden Sie in der Flaschenpost. Und natürlich bei den Berliner Piraten. Bald ist dann auch Fulda fällig, versprochen. ;-)

 

Petition gegen die Vorratsdatenspeicherung

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die verdachtlose Vorratsdatenspeicherung nicht zulässig ist. Darüber hinaus möge er die Bundesregierung auffordern, sich für eine Aufhebung der entsprechenden EU-Richtlinie und für ein europaweites Verbot der Vorratsdatenspeicherung einzusetzen.

Jetzt die Petition gegen die Vorratsdatenspeicherung unterschreiben!

Piratenpartei ruft zum "Tag des GEZ-Hausverbots" auf

Vor einem Jahr stellte das Amtsgericht Bremen fest, dass das Hausrecht über dem Recht der GEZ-"Gebührenbeauftragten" steht. Damit ist es möglich, den Mitarbeitern der GEZ ein generelles Hausverbot für die eigene Wohnung oder das eigene Grundstück zu erteilen. Auf diese noch weitgehend unbekannte Tatsache weist die Piratenpartei alle Bürger hin, die unter den weiter andauernden GEZ-Schnüffeleien leiden.

Pirat deckt erneut Sicherheitslücke beim ePerso auf - Ausweismissbrauch möglich

Pressemitteilung der Piratenpartei Deutschland

Betrügerische Webseiten können Zugriff auf elektronische Personalausweise erlangen und diese missbrauchen, um sich bei anderen Seiten auszuweisen. Dies ermöglicht eine jetzt neu aufgedeckte Sicherheitslücke zusammen mit einer bereits bekannten Angriffstaktik.

Bundesparteitag

Auf der letzten Sitzung des Bundesvorstandes wurde über Zeit und Ort des nächsten Bundesparteitages entschieden. Da es nur eine Bewerbung gab, fiel die Entscheidung – wenig überraschend – auf Offenbach am Main. Der Parteitag wird am 3. und 4.12. in der Stadthalle Offenbach stattfinden. Alle verfügbaren Details findet ihr in der Bewerbung im Wiki.

Inhalt abgleichen